Schleswig Holstein – immer beliebter bei Urlaubern

Nirgendwo in Deutschland ist es schöner als in Schleswig Holstein.
Zugegeben, ich bin etwas vorbelastet. Schließlich lebe ich hier. Doch die Urlauberzahlen geben mir Recht.

Das Statistikamt Nord befragte 2900 Herbergen und 64 Campingplätze. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Vor allem, wenn man noch den langen Winter 2012/2013 und den Schnee zu Ostern berücksichtigt.

2013 kamen 3% mehr Besucher nach Schleswig Holstein als im Jahr davor.
6,3 Millionen Übernachtungsgäste blieben insgesamt 24,8 Millionen Nächte im Norden.

Aufgefallen sind aber regionale Schwankungen, mit denen kaum jemand gerechnet hat.

Überrascht hat vor allem die steigende Beliebtheit der Städte. Hamburg brach mit 11,6 Millionen Übernachtungen seinen eigenen Rekord und rutschte so auf Platz 10 der beliebtesten Städtereiseziele Europas.

Die Westküste dagegen schwächelte 2013. Sogar Sylt hatte fast 4% weniger Übernachtungen als 2012. Und das, obwohl die Gästezahl konstant geblieben war.

Woran mag das nun liegen?

Zum einen haben sicher die schönen Sommermonate und der milde Herbst zusätzliche Besucher angelockt.
Dazu kommen gezielte Angebote zum Jahresende, die im Dezember ein Besucherplus von 7,3% brachten.
Außerdem ist bundesweit eine steigende Beliebtheit von Städtereisen zu beobachten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top