Die schönsten Strände der Türkei

Türkei – das ist Sonne, blauer Himmel, weiße Strände und türkises Meer. Das mediterrane Klima macht dieses Land zu einem beliebten Urlaubsziel.
Hier gibt es unzählige Strände. Egal, ob Ruhesuchender, Kiter, Segler, Familien oder Partygänger – für jeden ist etwas dabei.

Wir wollen euch ein paar Strände vorstellen, die uns besonders gefallen.

Strände für Familien

Der Incekum plaj Nähe Alanya im Süden der Türkei finden wir besonders familientauglich. Es liegen mehrere Hotels direkt am Strand, sodass man tatsächlich nur vor die Tür treten muss, um Strandsand unter den Füßen zu spüren. Das Wasser ist anfangs ganz flach und wird erst nach 5 m tiefer. Es wird viel Animation angeboten. Zusätzlich kann man sich eine Menge mieten – Strandkörbe, Luftmatrazen, Schwimminseln. In der Urlaubssaison ist er zwar gut besucht, aber längst nicht so überfüllt wie andere.

Der Iztuzu plaj liegt auf einer Halbinsel direkt an einer Flussmündung. Der Fluss Dalyan verbindet hier den See Köycegiz mit dem Mittelmeer.
Der Strand ist recht gut besucht. Vor allem ab der Mittagszeit wird es manchmal doch ziemlich voll.
Die Beliebtheit hat mehrere Gründe. Zum einen gehört dieser Strand zu den beliebtesten und schönsten überhaupt, die Unterkünfte sind recht günstig und das Meerwasser ist an dieser Stelle sehr flach, was ihn auch für Kinder besonders geeignet macht. Man kann wenige Meter weiter in einer Süßwasserlagune baden. Und zu guter letzt ist dieser Strand Brutgebiet der gefährdeten Meeresschildkröte. Deshalb ist er auch gut bewacht. Damit die Schildkröten nicht gestört werden, darf der Strand zwischen 8 Uhr abends und 8 Uhr morgens nicht betreten werden.

Strände für Surfer, Kiter und Segler

Wer es lieber sportlich mag, findet in Alacati ein Mekka für Windsurfer und Kiter. Gerade für Wassersportanfänger ist dieser Strand optimal – die große Flachwasserzone ist stehtief und kuschelig warm. Aber auch für Fortgeschrittene ist der Strand geeignet, denn ab Mittag wird der Wind noch von der Thermik verstärkt.
Alcati liegt an der Westküste der Türkei und ist außergewöhnlich günstig. Während der Urlaubssaison zwischen Juni und September tanzt hier auch nachts der Bär. Ballermann, wir brauchen dich nicht mehr. Hier geht es auch ohne volltrunkene Jugendliche.

Ihr wollt lieber Segelschiffe beobachten? Das geht am besten zwischen Kalkan und Kas. Von dort aus könnt ihr bereits Griechenland sehen – nämlich die Insel Kastellorizo. Die Schnellstraße führt zwischen den beiden Orten teilweise direkt an der Küste entlang. Ihr könnt also aus dem Auto schauen, wo es euch am besten gefällt und dann die nächste Abfahrt nehmen.
Oder aber ihr fahrt nach Antalya und schaut euch da den Hafen an. Der ist auch sehr schön.

Traumstrände in der Türkei

An der Südwestküste der Türkei findet ihr den Ölüdeniz plaj. Der lange Strandstreifen liegt inmitten wunderschöner Natur. Hier ist für alle Platz. Stellenweise gibt es hier aneinander gereihte Strandliegen. Doch auch wenn ihr eure Ruhe wollt, findet ihr einen ungestörten Platz. Ihr müsst aber schon etwas suchen. 😉

Südwestlich von Antaly findet ihr den Olympos plaj. Hier gibt haufenweise Hotels, überwiegend kleinere Pensionen, aber auch ein bekanntes Baumhaushotel. Dennoch ist es hier erstaunlich ruhig. Genau das richtige für einen ruhigen Erholungsurlaub.

Tuerkei

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top