Ausflugstipps auf der Insel Rügen

Rügen bietet als größte Insel Deutschlands mehr als nur Strand und Kreidefelsen. Wobei wir schon finden, dass sich die Reise dorthin allein schon für die 60 km Sandstrand lohnt. Wer aber seinen Urlaub nicht nur am Strand verbringen möchte, für den gibt es von uns einige Ausflugstipps.

Kreidefelsen

Die Kreidefelsen müssen sein. Sie liegen zwischen Lohme und Sassnitz auf der Halbinsel Jasmund. Den Königsstuhl – ein besonderer Felsvorsprung – könnt ihr gut von Land sehen. Die gesamte Kreideküste aber nur von der Seeseite aus. Ab Göhren starten in regelmäßigen Abständen Ausflugsschiffe – es lohnt sich wirklich.
Wer die Kreidefelsen lieber bewandern möchte, startet am besten in Sassnitz und wandert von dort aus an den Wissower Klinken entlang.

Rügenbrücke

Die Rügenbrücke ist zwar nicht so schön wie die Fehmarnsundbrücke, gehört aber als eines der neuesten Wahrzeichen der Insel mit ins Rügenprogramm. Das 125 Millionen Euro teure Bauwerk wurde erst 2007 nach dreijähriger Bauphase fertiggestellt und läuft parallel zum alten Rügendamm. Leider ist sie nur für Kraftfahrzeuge freigegeben.

Nationalpark Jasmund

Im Nationalpark Jasmund könnt ihr die ursprüngliche Rügener Natur entdecken. Rund um die Kreidefelsen dreht es sich auch im Zentrum des Nationalparks. Hier gibt es eine Erlebnis-Ausstellung und ein Multivisions-Kino. An Kletterpark, Shop und Restaurant vorbei geht es zur Aussichtsplattform direkt auf dem Königsstuhl der Kreideküste.

Rügenpark Gingst

Für alle, die mit Kindern unterwegs sind, lohnt sich ein Tagesausflug in den Rügenpark. Es ist ein kleiner Vergnügungspark mit vergleichsweise harmlosen Attraktionen und familienfreundlichen Preisen. Außer dem Essen ( für das gibt es ein SB-Restaurant) ist alles im Eintrittspreis enthalten. Es gibt unter anderem Rutschen, Schaukeln, Streichelzoo, ein paar etwas schnellere Sachen und „Emma“, die Parkeisenbahn.

Dinosaurierland Rügen

Für Dino-Begeisterte ist das Dinosaurierland Pflichtprogramm. Dort stehen viele Dinosaurier, die originalgetreu nachgebildet wurden. Für Kinder wird eine Menge angeboten: Ausgrabungen miterleben, Gipsabdrücke und Dinomodelle formen – alles, was kleine Möchte-Gern-Archäologen toll finden.

Kreidemuseum Gummanz

Die größeren Archäologie- und Geschichtsinteressierten kommen im Kreidemuseum Gummanz auf ihre Kosten. Hier erfährt man von Experten näheres über die Geschichte der Inse Rügen und speziell des Kreideabbaus.

Störtebeker Festspiele

Wenn ihr dieses Jahr irgendwann zwischen dem 21. Juni und dem 6. September 2014 auf Rügen seid, solltet ihr euch unbedingt die Störtebeker Festspiele ansehen. In Ralswiek sind die Seeräuber los und lassen euch die Abenteuer des Seeräubers Klaus Störtebeker miterleben. Neben Feuerwerk sind über 100 „Schauspieler“, 30 Pferde und 4 Schiffe dabei.

Kreisefelsen auf Rügen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top